„Keiner kennt den Kunden – aber jeder weiß, was das Beste für ihn ist.“

Der Kunde steht irgendwo zwischen den Interessen der mehr oder weniger Marktbeteiligten. Die Balgerei zwischen dem BVK und CHECK24, was denn nun die “richtige” Kundenberatung ist, zeigt dies symptomatisch.

Vermittler müssen mit Kunden reden

Weder vor Gericht noch durch Regulierung wird entschieden, was der Kunde braucht und was er will. Es ist das Zusammenspiel aus empathischem Vermittler, Kenntnis des Kunden und seiner Situation – und den passenden Angeboten zur richtigen Zeit.

Aber herausfinden, was die Kunden wollen, werden wir nur, wenn wir mit ihnen reden.

Die vollständige Kolumne lesen Sie auf Cash.Online: https://www.cash-online.de/versicherungen/2018/keiner-kennt-den-kunden-aber-jeder-weiss-was-das-beste-fuer-ihn-ist/422084

„Start-ups brauchen Händchen-Halter.“

Start-up und Insurtech – das klingt nach dem perfekten Paar. Wer gerade die Welt mit modernster Technologie und neuen Produktideen verändert, nutzt selbstverständlich auch die neuen Versicherungsmöglichkeiten. Und berät sich nicht nur selbst, sondern findet ohne Hilfe die passenden Tarife. Gewerbeversicherung online – wie gemacht für Start-Ups?

Dem ist aber nicht so. Oft dient der Abschluss nur der Gewissensberuhigung und nicht dem unternehmerischen Risikomanagement.

Mehr zu den drei nachvollziehbaren Gründen hierfür auf pfefferminzia.de : https://www.pfefferminzia.de/kolumne-start-ups-brauchen-haendchen-halter/

„Das brennende Haus versichern.“

Beim Anruf für einen Reparaturauftrag schwingt immer eine Portion Unbehagen mit. Wie hoch ist die Rechnung? Lohnt sich die Reparatur? Brauche ich ein neues Gerät?

Versicherung aus Sicht des Kunden denken

Denken wir Versicherung einmal anders herum, aus Sicht des Kunden: Der Vertrag beginnt nicht mit jahrelanger Beitragszahlung. Er beginnt mit dem positiven Erlebnis, dass ein Schaden übernommen wird. Versicherer wie die ERGO-Direkt haben es vorgemacht und dieses Konzept in der Zahnversicherung umgesetzt. Die dogenannte After-the-event-Versicherung macht es möglich, dass auch das „abgebrannte Haus“ (sprich die begonnene Zahnbehandlung oder das kaputte Elektrogerät) versichert werden kann.

Clevere Lösungen für die Kundenbindung

Für einzelne Zielgruppen wie Handwerker ist dieser Ansatz ein zusätzliches Instrument zur Kundenbindung. Erst einmal zählt die gute handwerkliche Qualität, damit die Kunden zufrieden sind. Mit dem passenden Service drum herum – und hier zählen auch derartige Versicherungslösungen – wird echte Kundenbindung daraus.
Das gilt genauso für den Vermittler, wenn er die passenden Konzepte anbieten kann. Jetzt sind noch die Versicherer gefragt, die die eine oder andere Neuerung zu wagen.

Die vollständige Kolumne lesen Sie hier: https://www.pfefferminzia.de/kolumne-der-vertrag-beginnt-mit-dem-positiven-erlebnis-dass-ein-schaden-uebernommen-wird/