Kolumne: „Riester-Rente ist eine Altersvorsorge-Plattform.“

Die Riester-Rente ist erfolgreich, das lässt sich angesichts von 16 Millionen bestehenden Verträge nicht abstreiten. Mit ein paar Anpassungen könnte sie eine zukunftsfähige Lösung als Plattform für staatlich geförderte Altersvorsorge sein.

Die Politik ist gut beraten, sich mit dem Kern des Riester-Konzepts näher auseinanderzusetzen. Riester bedeutet Zulagenrente: Der Staat gibt etwas dazu, wenn der Bürger sich für Altersvorsorge entscheidet. Wer heute auf Konsum und Spass verzichtet, um fürs Alter zu sparen, wird belohnt. Das lässt sich ausbauen.

Gerade in einer Zeit, in der die Staatsfinanzen von Null-Zinsen profitieren und der Privatkunde Strafzinsen zahlen muss. Und zusätzlich die EZB die Zinsen bei steigender Inflation niedrig hält.

Dieser Mechanismus der sanften Staatsentschuldung arbeitet voll zu Lasten der privaten Vorsorge. Zulagen sind das Gegenmittel um Altersvorsorge interessant zu machen. Die Riester-Rente mit ihrem Zulagenmechanismus ist die Plattform um den staatlich geförderten Altersvorsorgeansatz weiter zu entwickeln.

Die vollständige Kolumne auf Cash-Online lesen Sie hier: http://www.cash-online.de/versicherungen/2017/riester-rente-altersvorsorge-2/369577

Kommentar: „Handyversicherung ist mehr als nur Diebstahlschutz.“

Handyversicherung ist ein neues Trendthema. Sie findet zunehmend mehr Verbreitung, seitdem Mobiltelefone und Smartphones zum Alltagsgegenstand geworden sind und neue Premium-Geräte immer teurer werden.

Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der Verbrauerzentrale Hamburg durchgeführt wurde, besitzen rund 17% der Erwachsenen eine Handyversicherung. Bei den unter 30-Jährigen ist sie noch weiter verbreitet. Rund 40 Prozent haben eine oder planen eine abzuschließen.

Nun hat die Verbraucherzentrale Hamburg in einer Untersuchung festgestellt, dass der Diebstahlschutz in den Policen oft nicht greift. Damit wird der Kern des Produktes nicht erfasst.

Die „echten“ Schäden passieren in einem anderen Bereich. Es sind die Sturz-, Bruch und Flüssigkeitsschäden, die den Versicherer Geld kosten. Kaputte Displays und funktionsuntüchtige Geräte machen Schadenfrequenz und Leistung an den Kunden aus.

Ein kritischer Blick auf die Angebote ist wichtig. Wer aus Sicht des Kunden denkt, sollte aber umso mehr auf das Gesamtprodukt schauen und nicht nur auf Teilbereiche davon. Handyversicherung ist mehr als nur Diebstahlschutz.

Den vollständigen Kommentar lesen Sie hier: https://www.pfefferminzia.de/kommentar-handyversicherung-ist-mehr-als-nur-diebstahlschutz/