Presse-Echo: Interview auf Cash.Online

In dem Interview zu „Wer den Ordner hat, der hat den Kunden“ geht es um Fragen wie:

Warum spielen Bestandskunden im Finanzvertrieb oft keine Rolle?

Was entgeht der Branche durch den Fokus auf die Neukunden-Jagd?

Welche Maßnahmen muss der Vertriebler ergreifen, um im Bestandskundenvertrieb fit zu werden?

Das vollständige Interview finden Sie hier: https://www.cash-online.de/versicherungen/2019/kundenbetreuung-der-branche-entgeht-geld/474361#

Mehr Informationen zu „Wer den Ordner hat, der hat den Kunden“ finden Sie auf unserer Info-Seite zum Buch.

Geschafft! Das neue Buch ist da :)

Nach über zwei Jahren Arbeit ist es endlich geschafft. Gut 20 Jahre Erfahrung mit Plattformen, CRM und (Vertriebs-)Prozessoptimierung liegen in 170 Seiten Text verpackt, gedruckt, als Buch auf dem Tisch. Es freut mich sehr, dass sich schon jetzt zahlreiche Leser gefunden haben (zwischenzeitlich war „Wer den Ordner hat, der hat den Kunden“ sogar schon auf Platz 2 des Bestseller-Rankings im Bereich Kundenmanagement von Amazon).

Nachdem immer wieder die Frage kommt, um „was es denn nun in dem Buch geht“, hier ein paar Infos dazu.

Was es nicht ist

Wenn Sie die Erwartung haben, dass Sie ein paar Stunden zusammen mit dem Buch und einem Capuccino im Liegestuhl verbringen und danach wie von Zauberhand zum Top-Verkäufer geworden sind, dann muss ich Sie enttäuschen. Lesen Sie dann bitte ein anderes Buch (und vor allem, erwarten Sie nicht, dass Sie allein durch bequeme Lektüre im Liegestuhl zum Top-Verkäufer werden ;-). Sie finden im Buch weder die geheimsten Geheimtipps noch die zu 100% immer und von ganz allein funktionierenden Erfolgsrezepte.

Was es ist

Denn „Wer den Ordner hat, der hat den Kunden“ ist als eine Art Anleitung entstanden, um die Arbeit mit bestehenden Kunden mit System erfolgreich zu machen. Oder wie es einer der ersten Leser gesagt hat: Es ist ein „Seil, an dem man sich orientieren kann, wie beim Bergsteigen“.

Ganz im Gegenteil zur „Verwandlung“ in einen Top-Verkäufer, ist die Arbeit mit Bestandskunden etwas, das den erfolgreichen Anfang auch im Liegestuhl nehmen kann. Vieles hat mit Nachdenken und Neuordnen zu tun. Wenn Sie Ihren Kundenbestand vertrieblich erfolgreich nutzen wollen, dann wird das in einem Entwicklungsprozess passieren. Dieser benötigt nicht nur Zeit. Wie er aussieht, hängt von Ihnen als Person genauso ab, wie von Branche, Unternehmen und ganz besonders auch Ihren Kunden selbst.

Hierfür bietet das Buch seine Hilfe an. Neben einer kurzen, grundlegenden Erörterung über den Sinn bzw. Unsinn einer absoluten Neukunden-Fokussierung – ist erklärt, wie Sales-Trigger funktionieren. Das heißt wie und aus welchen Quellen heraus Vertriebsansätze gefunden werden können. Wie dieser Gewinnungs-Prozess strukturiert werden kann und die gesamte, regelmäßige Interaktion mit dem Kunden in einem stetigen Rahmen abläuft. Es gibt eine Arbeitsgrundlage mit der Sie sich Ihr Erfolgssystem entwickeln können. Vor allem ein Erfolgssystem das zu Ihnen und zu Ihren Kunden passt!

(Und natürlich gibt es viele weitere, erläuternde Informationen dazu drumherum)

Bestellmöglichkeit

Sie haben jetzt schon Lust, das Buch selbst zu lesen? Sie können es hier online bei amazon.de oder alternativ auch im BoD-Buchshop bestellen.

Mehr Infos – Klappentext

„Wer den Ordner hat, der hat den Kunden“ ist eine Anleitung zur erfolgreichen Arbeit mit Bestandskunden. Denn im „Ordner“, der Sammlung von Verträgen mit einem Kunden, stecken die Daten, die notwendig sind, um passende Angebote zu machen. Tobias Haff sieht Kundenbeziehungen als Welle, die man sich im Vertrieb zu Nutze machen sollte: Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Angebot? Wie pflege ich Kundenkontakte richtig? Instrumente wie Sales-Trigger und das ADRIA(N)-Framework schaffen dafür einen verbindlichen Rahmen. Kreieren Sie damit echte Mehrwerte und finden Sie Ihre Position zwischen Strategie und Wahnsinn! Damit aus Vertragsbeziehungen echte Kundenbeziehungen werden – und zwar ertragreiche.

Noch mehr Infos – Kapitelübersicht

Alle Kunden sind schon da …

Im Mittelpunkt? Nicht der Kunde
F… the funnel, ride the wave
Es war einmal der Neukunde …
Gegenwind für den Neukunden-Vertrieb
Update für das Vertriebssystem

Der Beginn einer langen Beziehung

Das Salz in der Vertriebssuppe
Sales-Trigger: Die Bits & Bytes des Vertriebssystems
Wer den Ordner hat, …
… der kann Sales-Trigger finden
Sales-Trigger brauchen ein CRM-System
Interaktion im Digitaliversum: ein neues Ökosystem der Kommunikation
Drücker, Verkäufer, Berater, Coach – Sales-Trigger in Interaktion

Das Licht am Ende des Funnels

Abschlussprozesse sind geradlinig – Kundenbeziehungen verlaufen wellenförmig
Die perfekte Welle …
Die „1-2-3-5-Optimization“

Erfolg braucht einen Rahmen

Das ADRIA(N)-Framework
Analyse: Was ist ein guter Kunde?
Definition: Das Ziel gibt den Weg vor
Rekombination: It’s all about product … and the story
Exkurs: Das optimale CRM
Interaktion: It’s all about product, the story … and timing!
Awareness: regelmäßig die Welt vom Hügel aus betrachten
Exkurs: Manchmal muss es „DARIA“ sein
Neuausrichtung: Klarmachen zur Wende
„Wer das Konto hat, der hat den Kunden“ – InsuBanking
Zum Schluss: Nachdenken, Aufschreiben, Loslegen

Zum Autor

Tobias Haff ist langjähriger Geschäftsführer und Gründer von Unternehmen im Fintech- und Insurtech-Umfeld. Bereits seit 1997 entwickelt er Internet-Projekte mit dem Fokus auf Finanzdienstleistungen. Er hat sich dabei auf die Digitalisierung und Automatisierung von Vertriebs-, CRM- und Service-Prozessen spezialisiert. Als Kolumnist schreibt er regelmäßig für die Fachzeitschrift Pfefferminzia sowie für Cash.Online, verfasst Fachartikel und bloggt zu Versicherungs- und Finanzthemen auf finanzdigital.de.

Bibliografische Informationen

Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: RingbergVerlag
1. Auflage
Erscheinungstermin: 7. Juni 2019
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3981113549

Bestellmöglichkeit – die zweite…

So nun aber…

Holen Sie sich Ihr eigenes Exemplar online bei amazon.de, alternativ im BoD-Buchshop oder in jedem Buchladen.