Die Handy-Versicherung für Makler

Klar, die Handyversicherung deckt keine existenziellen Risiken ab. Aber diejenigen, die den Kunden interessieren.

Statt über den Sinn oder Unsinn zu diskutieren – der Kunde hat für sich schon längst entschieden, wie wichtig ihm sein Smartphone ist! – kommt es mehr auf die passende Lösung an.

Statt mit der umständlichen Absicherung einzelner Geräte herumzubasteln, gibt es einen viel besseren Ansatz: Die Handyversicherung für den ganzen Haushalt.

Drei gute Gründe für die Handy-Haushaltsversicherung

Es sind drei Punkte, die das Konzept der Handy-Haushaltsversicherung interessant für Makler  machen:

– alle Geräte (sowohl die alten, als auch die, die in Zukunft gekauft werden) sind automatisch versichert
– nicht nur der Versicherungsnehmer, sondern dessen Haushalt (=Lebens-/Ehepartner und Kinder bis 18) ist abgesichert
– eine Registrierung entfällt – es braucht niemand irgendwelche Nummern heraussuchen

Das bedeutet für die Praxis: Ein ständiges Nachfragen (und Nachberechnen von Prämien) entfällt durch den umfassenden Personenkreis und die automatische Aufnahme der Geräte; und durch die pro Jahr zur Verfügung stehende Schadensumme, für die eine feste Prämie fällig wird. Dies ist sowohl für den Berater als auch für den Kunden bequem.

Alle Geräte automatisch versichert

Gerade bei Handy-Einzelversicherungen, die oftmals eine feste Laufzeit von zwei Jahren haben, ist das Risiko groß, dass ein Gerät vergessen wird. Und meistens geht genau das kaputt, für das die Versicherung vergessen wurde. Da sich der Vertrag von Jahr zu Jahr verlängert, wenn er nicht gekündigt wird, besteht der haushaltsweite Schutz einfach weiter.

Dabei muss die Handy-Versicherung nicht auf Handys beziehungsweise Smartphones beschränkt sein. Auch der Schutz für weitere mobile Geräte wie Tablets oder Smartwatches ist möglich. Damit deckt sie das gesamte Spektrum der häufig genutzten und meist teuren Lieblings-Geräte und „elektronischen Helferlein“ der Kunden ab.

Mehr Infos zur Handy-Haushaltsversicherung: http://europeanannex.de/mobilok/

Alle Handys/Smartphones, Tablets und Smartwatches absichern? In drei Minuten online möglich. Oder kurz erklärt in diesem Video..:

Kommentar: „Handyversicherung ist mehr als nur Diebstahlschutz.“

Handyversicherung ist ein neues Trendthema. Sie findet zunehmend mehr Verbreitung, seitdem Mobiltelefone und Smartphones zum Alltagsgegenstand geworden sind und neue Premium-Geräte immer teurer werden.

Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der Verbrauerzentrale Hamburg durchgeführt wurde, besitzen rund 17% der Erwachsenen eine Handyversicherung. Bei den unter 30-Jährigen ist sie noch weiter verbreitet. Rund 40 Prozent haben eine oder planen eine abzuschließen.

Nun hat die Verbraucherzentrale Hamburg in einer Untersuchung festgestellt, dass der Diebstahlschutz in den Policen oft nicht greift. Damit wird der Kern des Produktes nicht erfasst.

Die „echten“ Schäden passieren in einem anderen Bereich. Es sind die Sturz-, Bruch und Flüssigkeitsschäden, die den Versicherer Geld kosten. Kaputte Displays und funktionsuntüchtige Geräte machen Schadenfrequenz und Leistung an den Kunden aus.

Ein kritischer Blick auf die Angebote ist wichtig. Wer aus Sicht des Kunden denkt, sollte aber umso mehr auf das Gesamtprodukt schauen und nicht nur auf Teilbereiche davon. Handyversicherung ist mehr als nur Diebstahlschutz.

Den vollständigen Kommentar lesen Sie hier: https://www.pfefferminzia.de/kommentar-handyversicherung-ist-mehr-als-nur-diebstahlschutz/